Master_180

Der Corona-Rückzug

Am  25.10.2019 sind wir in Richtung Spanien gestartet.
Etwas “schnell” mussten wir am 10.03.20 die Heimreise nach Deutschland antreten. Langsam aber sicher wurde man auch in Oropesa mit dem Corona Virus konfrontiert. Im einzigen Einkaufsmarkt in Marina d’Or  fingen die Kunden -nach deutschem Vorbild- an zu *hamstern*.
Abreise gegen 10:00 Uhr. Nach ca.400 Km richteten wir uns auf dem Stellplatz Granja Mas Bes in Salitja bei Girona für die Nacht ein. Die nächsten Tage waren geprägt von Etappen zwischen 400 und 500 Km durch Frankreich. Es trieb sehr viele Wohnmobilisten auf der A 75 in Richtung Deutsche Grenze. Die erste Französische Übernachtung führte uns nach Santa Eulalie de Cernon bei La Cavalerie an der A 75.
Ein sehr ruhiger Stellplatz mit einem sehr einfach zu bedienenden Einfahrsystem erwartete uns.
Montceau les-Mines - zwischen Clermont-Ferrant und Mülhausen sollte unser nächstes Ziel sein. Der Platz liegt in einer Freizeitzone am Rande eines Industiegebietes........trotzdem sehr ruhig. Beim Grenzübertritt nach Deutschland wurde der Verkehr von der Bundespolizei schon auf eine Fahrspur *verlangsamt* und bei den Fahrzeuginsassen *Sichtkontrollen* durchgeführt.
Auf dem Stellplatz in Breisach/Rhein trafen sich die *Heimkehrer* und es wurde um jeden freien Stellplatz *gekämpft*.
Mitte der KW 12 wurden auf Anordnung der Landesregierung Baden Württemberg die Stellplätze geräumt und gesperrt.
Ein Zwischenstopp auf dem Stellplatz in Oberkirch /Ortenau war natürlich auch vom Corona Virus gezeichnet. Ein öffentliches Leben fand fast nicht mehr statt.
Am Donnerstag, dem 19.03. wurde auch dieser Platz vom Ordnungsamt Oberkirch geräumt und gesperrt.

Rechts das Garabit Viadukt (Baubeginn 1880)......es wurde von Gustave Eiffel entworfen.

 

12_03

unten....Ste Eulalie- de- Cernon/F.
Der viereckige Turm am linken Bildrand stammt aus dem 12.Jahrhundert und war Sitz der Tempelritter, die hier einen Verwaltungsbezirk /Ordenshaus (Komturei) gründeten.

St_Eulalie
zurück